Knackfrisch auf den tisch!

 

MMMMhhhhhh! Alleine der Gedanke: Raus in den Garten, oder zum Hochbeet, mit einem Messer in der Hand den ersten, frischen Salatkopf ernten, waschen, ein leckeres Dressing dazu und schon knackt die Gaumenfreude zart und erfrischend! - Aber, wie es nun mal so ist in unserer schönen Natur - "Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!" 

Die ersten Schritte in Richtung Gemüsegarten sollte man erst Anfang März machen. Der Boden, egal ob Beet oder Hochbeet, muss abgetrocknet sein, die Erde schön aufgelockert und nicht lehmig-klebrig. Das würde die empfindlichen Wurzeln unserer Pflänzchen absticken. Selbstverständlich ist auf die Temperatur zu achten. Frostfrei ist ein Muss! Auch, wenn man stolzer Besitzer eines Frühbeets oder gar eines Gewächshauses ist, ist zu bedenken, dass dieses nicht beheizt wird. Daher sind die Nachttemperaturen im Frühbeet in Wahrheit nicht höher als die Außentemperatur. Es muss nicht immer sein, dass eine Pflanze "tot umfällt", wenn ihr zu kalt ist, aber sie wird beschließen, sich mal eine Zeit lang nicht mehr von der Stelle zu rühren. Daher, eine Woche später mit dem Garteln begonnen, heißt oft schlicht eine Woche weniger Arbeit, aber am Ende das selbe Ergebnis.

Zu den robusteren Pflanzen zählen Kopfsalat und Kohlrabi. Damit kann man die Gartensaison Anfang - bis Mitte März starten.

Kohl, Kraut, Rotkraut, Karfiol müssen noch etwas warten. Hier muss das Frühjahr soweit gefestigt sein, dass es nachts nicht mehr friert. Natürlich kann man sich mit Vliesabdeckungen immer helfen, das ist auch sehr zu empfehlen, aber vor Ende März macht es dennoch mehr Arbeit als Sinn, diese anzupflanzen. Bei Eisbergsalat und Pflücksalaten kann ich nur raten noch etwas länger zu warten. Das sind schlicht und ergreifend Sommersalate. Zumindest bis April sollte man sich damit Zeit lassen.

Wir achten bei unserer Sortenwahl sehr auf den Aussaat- und Pflanzzeitpunkt. So beginnen wir mit Sorten, die weniger Kälteempfindlich sind und wechseln im Lauf des Gartenjahres zu hitzebeständigeren Sorten, so dass Sie immer das beste Ergebnis erwarten können. Sämtliche Saatgutsorten in unserem Angebot sind ursprünglich nicht für den Hausgarten sondern für den Profi- Produktionsgartenbau. Das heißt für Sie, dass die Pflanzen sicher gedeihen. - Schließlich kann sich kein Gemüsebauer einen fruchtlosen Acker leisten. Der Unterschied liegt eben nicht nur in der Pflege, sondern auch in der Saatgutwahl. Diese wird nicht nur auf Pflanzzeitpunkt und Ernteergebnis abgestimmt, sondern auch auf die geografischen Gegebenheiten. Es macht einen beträchtlichen Unterschied, ob der Salat in Vorarlberg oder im Burgenland gedeihen soll. Sie sehen, es steckt von unserer Seite doch einiges an Überlegungen dahinter, denn Ihr Erfolg ist uns wichtig.

In diesem Sinne:

  • Vertrauen Sie uns bei unserem Jungpflanzenangebot - Wir als Fachbetrieb bieten Ihnen zu jeder Pflanzzeit die beste Auswahl 
  • Hören Sie auf die Natur -  oft kann man nichts erzwingen: Temperatur, Licht, Erde müssen zusammenstimmen, dann steht dem Genuss nichts mehr im Weg.
  • bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an uns!

 

Alles richtig gemacht, wunderschöne Pflanzen - aber die fiesen Räuber waren wieder mal schneller? Wie man Schneck, Zwerg und Co. Herr wird - damit beschäftigen wir uns das nächste Mal!

 

Es freut sich auf Sie Ihre Eva Mayer!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Michael Edermayer (Freitag, 05 Februar 2016 17:13)

    super erklärt und auf denn Punkt gebracht ;-)
    freu mich auf deinen nächsten Eintrag.

  • #2

    Barbara Pirringer (Montag, 15 Februar 2016 13:49)

    ... Ach, wenn da bloß diese alljährliche Ungeduld nicht wäre. Am liebsten hätt' ich schon im März alles saftig grün, aber deine Argumente sind überzeugend! Ich freu mich trotzdem schon jetzt auf's Pflanzen und Ernten! :)

  • #3

    Denyse Olsen (Donnerstag, 02 Februar 2017 12:14)


    Excellent post. I was checking continuously this blog and I am impressed! Extremely useful info specifically the last part :) I care for such info much. I was looking for this particular information for a long time. Thank you and good luck.

  • #4

    Jose Lorence (Freitag, 03 Februar 2017 16:42)


    Unquestionably believe that which you said. Your favorite reason appeared to be on the internet the easiest thing to be aware of. I say to you, I certainly get annoyed while people think about worries that they just don't know about. You managed to hit the nail upon the top and also defined out the whole thing without having side effect , people could take a signal. Will probably be back to get more. Thanks

  • #5

    Latosha Rebuck (Samstag, 04 Februar 2017 17:18)


    We stumbled over here coming from a different web page and thought I might as well check things out. I like what I see so now i am following you. Look forward to looking over your web page repeatedly.

  • #6

    Woodrow Kriner (Samstag, 04 Februar 2017 18:35)


    Its like you read my mind! You appear to know so much about this, like you wrote the book in it or something. I think that you can do with a few pics to drive the message home a little bit, but instead of that, this is excellent blog. A great read. I'll certainly be back.

  • #7

    Johnathan Maggio (Montag, 06 Februar 2017 13:36)


    My partner and I absolutely love your blog and find the majority of your post's to be what precisely I'm looking for. can you offer guest writers to write content for yourself? I wouldn't mind publishing a post or elaborating on a number of the subjects you write about here. Again, awesome blog!

  • #8

    Harold Lettinga (Dienstag, 07 Februar 2017 07:20)


    I could not refrain from commenting. Well written!

  • #9

    Clint Isaac (Dienstag, 07 Februar 2017 09:14)


    When I originally commented I appear to have clicked on the -Notify me when new comments are added- checkbox and now every time a comment is added I recieve 4 emails with the exact same comment. Perhaps there is an easy method you are able to remove me from that service? Thanks a lot!

  • #10

    Analisa Ogilvie (Dienstag, 07 Februar 2017 16:23)


    A person necessarily help to make severely articles I'd state. This is the very first time I frequented your web page and up to now? I amazed with the research you made to make this particular publish extraordinary. Great process!

  • #11

    Palmer Piggott (Mittwoch, 08 Februar 2017 09:03)


    Thanks for the good writeup. It in fact used to be a entertainment account it. Glance advanced to far added agreeable from you! By the way, how could we be in contact?

  • #12

    Linda Wollman (Donnerstag, 09 Februar 2017 18:44)


    Marvelous, what a webpage it is! This webpage gives valuable facts to us, keep it up.